×
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.12.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schweiz: Inflation im November wie erwartet stabil bei 3,0 %

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.12.2022

Die Schweizer Verbraucherpreisinflation blieb im November unverändert bei 3,0 %, lag aber dennoch den 10. Monat in Folge über dem angestrebten Wert der Schweizerischen Nationalbank von 0-2 %, wie am Donnerstag bekannt wurde.

Reuters


Ökonomen hatten im Durchschnitt erwartet, dass die Inflationsrate im Jahresvergleich auf dem Niveau von Oktober (3,0 %) verharren würde, nachdem sie Mitte des Jahres einen Höchststand erreicht hatte.

Die Preise blieben im Vergleich zum Vormonat unverändert, da die Preise für Mieten, Gas, Kraftstoff und Rotwein stiegen, während die Preise für Heizöl, Gemüse und Hotelübernachtungen sanken.

Die Kerninflation, bei der schwankungsanfällige Posten wie Kraftstoff- und Lebensmittelpreise herausgerechnet werden, stieg gegenüber Oktober um 0,1 % und im Jahresvergleich um 1,9 %.

Vertreter der Schweizerischen Nationalbank haben bei der Ankündigung der vierteljährlichen Überprüfung der Geldpolitik der Zentralbank am 15. Dezember wiederholt eine Zinserhöhung angedeutet. Die SNB hat in diesem Jahr bereits zweimal die Zinsen erhöht, um den Inflationsdruck zu bekämpfen.

© Thomson Reuters 2023 All rights reserved.

Tags :
Vertrieb