×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
09.06.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Sequoia Capital steigt bei der kanadischen Onlineplattform Ssense ein

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
09.06.2021

Ssense schlägt mit dem neuen Investor ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte auf. Es handelt sich um die kalifornische Risikokapitalgesellschaft Sequoia Capital. Das Branchenschwergewicht wird Minderheitsgesellschafter der kanadischen E-Commerce-Plattform, die sich auf hochwertige Luxus-Marken für Herren, Damen und Kinder spezialisiert hat und für ihre kulturellen Inhalte bekannt ist.


Bassel, Firas und Rami Atallah, die Gründer der kanadischen Plattform - Ssense


Der genaue Betrag der Transaktion wurde nicht bekanntgegeben, doch auf seiner Website erklärte das Unternehmen mit Sitz in Montréal, dass sein Wert nach dem Eintritt von Sequoia Capital auf über 5 Milliarden kanadische Dollar angestiegen sei.

Für Ssense handelt es sich "um die erste externe Finanzierungsrunde seit der Gründung vor 18 Jahren". Das Unternehmen wurde 2003 von den drei Brüdern Rami, Firas und Bassel Atallah gegründet. Mit der Finanzspritze will das Unternehmen "seine weltweite Wachstumsstrategie beschleunigen". Das Unternehmen weist durchschnittlich 100 Millionen Seitenaufrufe pro Monat auf und wird zu 80 Prozent von jungen Menschen zwischen 18 und 40 Jahren genutzt.

Mit der Veränderung der Beteiligungsverhältnisse hält Angelica Cheung, die Powerfrau hinter Vogue China, Einzug in den Verwaltungsrat des Onlinehändlers. Sie ist neu Venture Partner von Sequoia Capital China, und wurde vor Kurzem von Gildo Zegna – CEO der italienischen Modegruppe Ermenegildo Zegna – zur strategischen Beraterin für den asiatischen Raum berufen. Mit der Transaktion dürfte Ssense seine Expansion in den asiatischen Ländern somit deutlich beschleunigen.

"Die Gründungsidee von Ssense war es, gängige Konventionen zu sprengen und unsere Plattform zu nutzen, um die Stimme von Menschen zu stärken, die unsere Weltauffassung verändern", erklärte CEO Rami Atallah in einer Pressemitteilung. Er freute sich, mit Sequoia Capital einen Partner gefunden zu haben, "der dieselben Werte sowie unsere Überzeugung teilt, bestehende Grenzen mit unserer fortschreitenden Entwicklung ständig zu erweitern".

Sequoia Capital ist für seinen Ehrgeiz bekannt und investiert nicht nur in erfolgreiche Silicon Valley-Unternehmen (Google, Oracle, PayPal, LinkedIn, Instagram, Yahoo und WhatsApp), sondern auch im chinesischen Markt (Alibaba, Didi, DJI) über den asiatischen Investmentarm Sequoia Capital China. Dieser übernahm zu Beginn des Jahres eine Mehrheitsbeteiligung am französischen Label AMI.

"Wir freuen uns sehr, als erster externer Investor zu Ssense zu stoßen. Unter der Führung der Brüder Rami, Firas und Bassel Atallah ist das Unternehmen zu einer der führenden Online-Modeplattformen geworden. Sie verbindet die Marken mit Kunden der Generationen Y und Z aus aller Welt", erklärte der Geschäftsführer von Sequoia Capital, Neil Shen, der zugleich Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Sequoia Capital China ist.

"Diese Partnerschaft bildet einen wichtigen Schritt in unserem Bestreben, die Digitalisierung der Modebranche zu fördern. Wir begleiten visionäre Unternehmensgründer, um die globale Online-Einkaufserfahrung in der Mode auf ein höheres Niveau zu führen", so Shen abschließend.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.