×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.07.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Shein stärkt Team mit einem Entwicklungsleiter für Europa

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.07.2022

Der chinesische Onlinehändler Shein hat sich in den Kleiderschränken junger Europäerinnen und Europäer einen festen Platz gemacht. Nun stellt er einen Entwicklungsleiter ein, der für die Geschäftstätigkeit in Europa und die Expansion in dieser Region verantwortlich ist. Es handelt sich um Jacobo Garcia Miña der die neue Stelle im Juli angetreten hat, wie ein Sprecher von Shein FashionNetwork.com gegenüber bestätigte. Die Information war zuerst von der spanischen Branchenzeitschrift Modaes veröffentlicht worden.


Shein


Garcia Miña verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung im europäischen Modeeinzelhandel, sowohl bei Mass Market-Unternehmen als auch bei Luxusmarken. Von 2003 bis 2007 arbeitete er in Spanien für H&M und Inditex (insbesondere im Bereich Merchandising), später verbrachte er vier Jahre bei Burberry in London. Von 2015 bis 2018 arbeitete er für die Chalhoub-Gruppe und überblickte die Expansion internationaler Marken im Nahen Osten. Später wechselte er zum Software-Entwickler Salesfore nach Irland, bevor er zum kaufmännischen Leiter der Start-up ViSenze berufen wurde. Das Unternehmen entwickelt AI-Lösungen zur Verbesserung der Leistung von Einzelhandelsketten.

Garcia Miña wird seine neue Aufgabe bei Shein in der irischen Hauptstadt Dublin wahrnehmen. Auf seinem LinkedIn-Profil erklärt der Manager seine neue Funktion: "Neuen und bestehenden Marken innerhalb von Shein zum gemeinsamen Wachstum verhelfen". Zusätzlich zur Stärkung der Geschäftstätigkeit in Europa umfasst der Aufgabenbereich des Managers auch die Interaktion mit anderen Branchenvertretern, NGOs und Behörden. Denn der Billig-Händler stand in Vergangenheit vermehrt in der Kritik für seine Geschäftspraktiken, die für Mensch und Umwelt als schädlich erachtet werden.

Jacobo Garcia Mina - DR


Der Fast-Fashion-Riese entwickelte sich in den vergangenen drei Jahren rasant und steigerte seine Jahreseinnahmen von rund USD 3 Milliarden im Jahr 2019 auf über USD 15 Milliarden im Jahr 2021. Bis Ende 2022 könnte es dem Unternehmen sogar gelingen, die USD 20-Milliarden-Grenze zu knacken, so die Zeitung Washington Post. Das Unternehmen wurde 2008 von Chris Xu gegründet und ist heute in den USA und Europa sehr aktiv. Im Frühjahr 2022 sammelte Shein im Rahmen einer Finanzierungsrunde USD 1 Milliarde, was den Wert des Unternehmens auf über USD 100 Milliarden ansteigen ließ.

Um eine Verbindung zu den Kunden aufzubauen, reist Shein diesen Sommer mit einer Reihe von Pop-up-Stores durch Europa, zunächst Anfang Juli in Paris, dann in Berlin und Rom. Darüber hinaus ist das viel kritisierte Unternehmen bemüht, seinen Ruf aufzubessern. Der Onlinehändler, der auf seiner Plattform täglich Hunderte neue Produkte veröffentlicht, verkündete vor Kurzem die Einrichtung eines Fonds zur Finanzierung von Textilabfall-Bewirtschaftungsprojekten. Der Fonds wird mit USD 50 Millionen dotiert.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.