×
Veröffentlicht am
25.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Takko kann Folgen der Pandemie hinter sich lassen

Veröffentlicht am
25.05.2022

Takko hat sich von den Einbußen durch Lockdown und anderen pandemiebedingten Einschränkungen offenbar wieder nahezu erholt. So erzielte der Telgter Textil-Discounter im Geschäftsjahr 2021/2022 mit 1,046 Mrd. Euro Umsätze knapp auf Vor-Pandemie-Niveau.

Blick auf die Konzernzentrale im westfälischen Telgte. - Takko Fashion


Das Plus lag im Vergleich zum Vorjahr damit bei elf Prozent, die Liquidität des Unternehmens bei 167 Millionen Euro (Stichtag: 31. Januar). 

"In einem herausfordernden Marktumfeld während der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die gesamte Lieferkette sowie das allgemeine Konsumverhalten erzielte Takko Fashion starke Umsätze und sicherte die Liquidität, auch in Verbindung mit hoher Kostendisziplin", kommentiert CEO Tjeerd Jegen das Ergebnis. 

CFO Kurt Rosen bestätigt: "Nach dem langen Lockdown im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/2022 konnten wir starke Umsätze erwirtschaften – unter anderem einen historischen Umsatzrekord im zweiten Quartal. Unser Jahresergebnis mit einem Umsatzwachstum um plus 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeigt erneut die Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells von Takko Fashion." 

Die angespannte Verbraucherstimmung sowie das steigende Preisniveau stellten die gesamte Branche vor Herausforderungen, so die Vorstände einstimmig. Das sehe man jedoch auch als Chance.

"Wir stellen uns auf die Inflation ein, ohne unser sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu verlassen. Wir sind davon überzeugt, dass die Menschen mit einem Einkauf bei Takko Fashion Geld sparen können und dennoch verlässliche Qualität erhalten. In den aktuell herausfordernden Zeiten mit hoher Inflation bietet uns dies eine gute Gelegenheit, bestehende Kundinnen und Kunden zu bedienen, aber auch neue Kundschaft zu gewinnen", so CEO Jegen.   

Um die Wachstumsziele des Modeunternehmens zukünftig weiter voranzutreiben, hat Takko Fashion bereits im vergangenen Geschäftsjahr seine Geschäftsführung verstärkt: Neben Tjeerd Jegen, der im Mai des aktuellen Geschäftsjahres zum CEO von Takko Fashion berufen wurde, bilden Kurt Rosen, Chief Financial Officer (CFO), Thomas Füllhaas, Chief Operations Officer (COO), und Sebastian Weber, Chief Product Officer (CPO), die Geschäftsführung von Takko Fashion. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.