×
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tapestry: Gewinn übertrifft die Schätzungen für das Weihnachtsquartal

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021

Tapestry Inc. übertraf am Donnerstag die Schätzungen für den Quartalsgewinn aufgrund einer höheren Nachfrage nach Luxusgütern in China und weniger Feiertagsrabatten, was die Aktien des Coach-Handtaschenherstellers um fast 3% steigen ließ.

Photo: J. Lo for Coach


Wohlhabende Kunden in China kauften wieder verstärkt innerhalb des Landes ein, nachdem die Coronavirus-Beschränkungen in der zweiten Jahreshälfte 2020 gelockert wurden, was den Umsatz des New Yorker Modehauses auf dem wichtigen asiatischen Markt im zweiten Quartal um mehr als 30% ansteigen ließ.
 
Die Bruttomarge stieg um 300 Basispunkte, da Tapestry seine Produkte auf dem chinesischen Festland zu vergleichsweise höheren Preisen verkauft. Außerdem profitierte das Unternehmen von einem Rückgang der Lieferungen an rabattfreudige Kaufhäuser.

Der Nettogewinn des Unternehmens stieg in dem am 26. Dezember beendeten Quartal um mehr als 4 % auf 311 Mio. US-Dollar bzw. 1,11 US-Dollar pro Aktie. Ohne Berücksichtigung von Sonderposten verdiente das Unternehmen 1,15 US-Dollar pro Aktie, während die Analysten laut IBES-Daten von Refinitiv mit 1,01 US-Dollar pro Aktie gerechnet hatten.
 
Der Nettoumsatz sank aufgrund von Filialschließungen und Restriktionen hinsichtlich der Kapazitäten um etwa 7% auf 1,69 Mrd. US-Dollar, übertraf aber die Markterwartung von 1,63 Mrd. US-Dollar.
 
Tapestry rechnet für das Gesamtjahr mit einem Umsatzanstieg im hohen einstelligen Bereich auf 52-Wochen-Basis und rund 10% auf 53-Wochen-Basis. Analysten erwarteten für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg von 6,9 %.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.