×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
05.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Timberland-Kreativdirektor Christopher Ræburn wird zum "Sondermitarbeiter"

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
05.04.2022

Kreativdirektor und Designer Christopher Ræburn gibt seine Verantwortung an der kreativen Spitze von Timberland ab und wird fortan als "Sondermitarbeiter" für das amerikanische Label tätig sein.


Christopher Ræburn


Er wird weiterhin eng mit der Marke zusammenarbeiten, doch seine Funktion als Kreativdirektor, die er seit 2018 innehatte, gibt Ræburn ab. Der Menswear-Designer wird bei Timberland nicht ersetzt.

Ræburn legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und steuerte das Unternehmen in seiner Zeit als Kreativdirektor weiter in diese Richtung. Diese Arbeit würdigte das Unternehmen in seiner Ankündigung explizit.

In seiner neuen Rolle ist er Teil einer Gruppe von Marken-Mitarbeitern und übernimmt weiterhin eine aktive Funktion im Rahmen seiner Earthkeepers-Plattform, die sich auf umweltbewusste Kleidung und Schuhe konzentriert.

Auf seinem LinkedIn-Profil erklärt Ræburn: "Die Welt entwickelt sich stetig weiter, und das tue ich auch. Vor vier Jahren erhielt ich die Chance, mit Timberland zusammenzuarbeiten – eine Marke, die ich seit langem für ihre starken Werte, fortschrittlichen Ideen und Authentizität in ihren Produkten und Geschäftspraktiken bewunderte. Als globaler Kreativdirektor war ich sehr stolz auf die Arbeit, die wir als Marke geleistet haben. Man wird demütig, wenn man mit einem so begabten Team daran arbeitet, die Grenzen der Ökoinnovation und des Produktdesigns zu erweitern.

“Und nun geht das Abenteuer weiter: Ich freue mich sehr, meine Arbeit für Timberland in einer neuen Funktion als Sondermitarbeiter weiterzuführen. Mein Hauptfokus liegt dabei auf meinen Leidenschaften, ich werde mich weiterhin für Earthkeepers by RÆBURN als Wegbereiter für die Marke einsetzen und es kommt bald eine neue Kollektion, die von progressivem Design und Ökoinnovation geprägt ist. Am Horizont stehen auch fantastische neue Collaborations und spannende Projekte für das 50. Jubiläum von Timberland im nächsten Jahr".

Ræburn hat sich in in jüngster Zeit auch anderen Projekten gewidmet. 2020 schloss er sich mit dem Stone Island-Gründer Massimo Osti zusammen, um die Marken Left Hand und ST95 wiederzubeleben, die vom britischen Konzern Left Hand Studios Limited übernommen wurden. Der Relaunch von ST95 folgte im Dezember 2021, mit Ræburn am Ruder. Es war die erste neue Kollektion der Marke seit über zwei Jahrzehnten. 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.