×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.11.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Urban Outfitters: Gewinneinbruch trotz Umsatzsteigerungen in den meisten Segmenten

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.11.2022

Urban Outfitters, Inc. meldete am Montag, angetrieben durch starke vergleichbare Umsätze bei den Marken Anthropologie und Free People, einen Umsatzanstieg von knapp 4 % für das dritte Quartal.

Urban Outfitters


Das in Philadelphia ansässige Unternehmen gab bekannt, dass der Gesamtnettoumsatz für das am 31. Oktober endende Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,9 % auf einen Rekordwert von 1,18 Milliarden US-Dollar gestiegen ist.

Der Gesamtnettoumsatz des Einzelhandelssegments stieg um 2 %, wobei der vergleichbare Nettoumsatz des Einzelhandelssegments um 4 % zunahm, was teilweise durch einen negativen Einfluss der Währungsumrechnung von 2 % ausgeglichen wurde.

Der Anstieg der Einzelhandelsumsätze resultierte aus positiven Umsätzen über digitale Kanäle im mittleren einstelligen Bereich und aus positiven Umsätzen in Einzelhandelsgeschäften im niedrigen einstelligen Bereich.

Aufgeschlüsselt nach Marken stiegen die vergleichbaren Einzelhandelsumsätze bei der Anthropologie Group um 13% und bei der Free People Group um 8%, während sie bei Urban Outfitters um 9% zurückgingen. Der Großhandelsumsatz ging um 3 % zurück, was auf einen Rückgang des Großhandelsumsatzes der Free People Group um 4 % zurückzuführen ist, der teilweise durch einen Anstieg des Großhandelsumsatzes von Urban Outfitters um 6 % kompensiert wurde.

Der Umsatz von Nuuly stieg um 22,6 Millionen US-Dollar, was auf einen Anstieg der Abonnenten um 185 % im Laufe des Quartals zurückzuführen ist, wie das Unternehmen mitteilte.

Trotz des allgemeinen Umsatzanstiegs sank der Nettogewinn im Berichtsquartal auf 37,2 Millionen US-Dollar gegenüber 88,9 Millionen US-Dollar, während der verwässerte Gewinn pro Aktie bei 0,40 US-Dollar gegenüber 0,89 US-Dollar lag.

"Wir freuen uns, einen Rekordumsatz für das dritte Quartal bekannt geben zu können, der durch starke Umsätze bei den Marken Anthropologie und Free People erzielt wurde", sagte Richard Hayne, Chief Executive Officer.

In den neun Monaten, die am 31. Oktober endeten, stieg der Gesamtumsatz des Unternehmens um 6 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Neunmonatsgewinn sank auf 128,24 Millionen Dollar, gegenüber 266,66 Millionen Dollar im Vorjahr.

"Mit Blick auf das bevorstehende Black Friday/Cyber Monday-Wochenende sind wir mit den bisherigen Quartalsumsätzen sehr zufrieden", fügte Hayne hinzu.
 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.