Vaude erhält Umweltpreis 2018

Vaude hat am Dienstag, 4. Dezember, den Umweltpreis für Unternehmen 2018 erhalten. Bei der Preisverleihung im Neuen Schloss in Stuttgart überreichte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller den renommierten Preis an Geschäftsführerin Antje von Dewitz und ihre Kolleginnen und Kollegen.

Umweltminister Franz Untersteller mit den Vaude-Mitarbeitern Torsten Kamp und Anika Mauz und Geschäftsführerin Antje von Dewitz. - VAUDE

Das Umweltministerium würdigt damit Unternehmen für herausragende Leistungen im betrieblichen Umweltschutz und für eine vorbildliche umweltorientierte Unternehmensführung.

2008 hat Vaude als erstes Unternehmen der Outdoor-Branche das europäische Umweltmanagementsystem EMAS eingeführt. Sämtliche Energieverbräuche werden jährlich erfasst und ausgewertet, um Ziele und Maßnahmen zur kontinuierlichen Reduzierung abzuleiten. 

Dazu verfügt das Unternehmen über eine eigene Photovoltaikanlage und verwendet ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen. Zudem gilt der Firmensitz in Tettnang seit 2012 als klimaneutral. 

Die Jury des Umweltpreises setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaftsorganisationen, Umwelt- und Naturschutzverbänden, der Gewerkschaft, wissenschaftlichen Instituten und Landesministerien zusammen. 

Vergeben wurde der insgesamt mit 60.000 Euro dotierte Preis in sechs Kategorien.

"Wir freuen uns riesig über diese besondere Auszeichnung, die Unternehmen dazu auffordert, angesichts der großen globalen Herausforderungen mit anzupacken. Es ist uns ein Anliegen zu zeigen, dass nachhaltiges Wirtschaften nicht nur funktioniert, sondern auch ein entscheidender Erfolgs- und Zukunftsfaktor ist", kommentierte von Dewitz die Auszeichnung. 

Der Bergsport-Ausrüster gewann die Auszeichnung in der Kategorie "Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern" und will das Preisgeld von 10.000 Euro für künftige Umwelt-Maßnahmen am Firmenstandort nutzen.

"Obwohl sich Vaude bereits seit Jahren im betrieblichen Umweltschutz engagiert, entwickelt sich das Unternehmen stets weiter und gilt weit über die Branche hinaus als Vorreiter", betonte der Minister. 

Der Umweltpreis wurde ab 1993 zunächst jährlich, seit 2002 alle zwei Jahre vergeben. Preisträger sind vorbildliche Unternehmen, die vor allem neue Ideen und Ansätze für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung etablieren. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportTextilEventsPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN