×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
09.11.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Versace defiliert im März in Los Angeles

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
09.11.2022

Die USA sind für Luxushäuser attraktiver denn je. Während Chanel am vergangenen Freitag seine Cruise Collection 2022/23 in Miami vorstellte, kündigte Versace für den 10. März eine Show in Los Angeles an, um dort seine Damen- und Herrenkollektion für Herbst/Winter 2022/23 zu präsentieren.

Die letzte Show von Versace für den Sommer 2023 in Mailand - © PixelFormula


Die Veranstaltung findet zwei Tage vor der Oscar-Verleihung statt. Drei Monate nach der Modenschau von Hedi Slimane für Celine, der ebenfalls die Stadt der Engel für die Präsentation seiner nächsten Winterkollektion ausgewählt hat.

"Für mich ist Hollywood sowohl ein Ort als auch eine Geisteshaltung. Es geht um Storytelling und Magie, um Macht und Verletzlichkeit, um Kreativität und emotionalen Ausdruck. Es ist der perfekte Ort für Versace. Ich kann es kaum erwarten, dorthin zurückzukehren", sagte die künstlerische Leiterin des italienischen Modehauses, Donatella Versace, in einer kurzen Mitteilung.

Neben Celine und Versace lockte Los Angeles in letzter Zeit auch Kim Jones, der hier im Mai die Dior-Herrenkollektion für das Frühjahr 2023 vorführte, und Gucci, das anlässlich der Präsentation seiner Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 den Hollywood Boulevard im November 2021 mit einer "Love Parade" eroberte. Tom Ford hatte im Februar 2020 seine Show ebenfalls nach Los Angeles verlegt, und Hedi Slimane hatte dort im April 2019 seine letzte Show für Saint Laurent abgehalten.

Auch die beiden italienischen Labels Fendi und Marni zog es im vergangenen September in die USA, wo sie im Rahmen der New York Fashion Week zwei Schauen veranstalteten.

Für Versace scheint die Wahl des Veranstaltungsortes jedenfalls naheliegend. Mit ihren sexy und glamourösen Silhouetten ist die Marke ein Stammgast auf den roten Teppichen und zählt seit jeher Hollywood-Berühmtheiten zu ihren Kunden. Vor allem aber ist sie seit 2018 im Besitz des amerikanischen Riesen Capri Holdings, dem ehemaligen Michael Kors-Konzern, der seit 2017 auch den Premium-Schuhhersteller Jimmy Choo kontrolliert.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.