×

Worn Again Technologies bringt 8 Millionen Euro auf – H&M und Sulzer unter den Investoren

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.06.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Worn Again Technologies, ein Technologie-Startup der Modebranche, hat sich knapp 8 Millionen Euro neues Eigenkapital von einer Gruppe von Investoren – darunter die H&M Group und Sulzer – gesichert.

Worn Again Technologies


Diese Mittelbeschaffung wird es dem Unternehmen ermöglichen, in die Entwicklung seiner auf das Textilrecycling angewandten Technologie zu investieren und gleichzeitig sein Geschäftsmodell der zirkulären Lizenzvergabe zu stärken. Anfang dieses Jahres weihte Worn Again Technologies eine Pilotanlage für Forschung und Entwicklung (F&E) im Nordosten Englands ein.

"Dies ist eine bedeutende Zeit für H&M, Sulzer und andere Investoren", prognostiziert Keith Wiggins, der kürzlich zum CEO von Worn Again ernannt wurde.

"Es zeigt, dass weltweit führende Industrieunternehmen hinter der einzigartigen Technologie unseres Unternehmens stehen, die die Nutzung neuer Ressourcen durch die Rückgewinnung von Rohstoffen aus nicht wiederverwendbaren Produkten ersetzen kann. Diese Investition ist ein bedeutender Schritt vorwärts für die Worn Again-Technologie und für die aufstrebende Kreislaufwirtschaft".

Die Technologie des Start-up-Unternehmens, die sich derzeit in der Entwicklung befindet, könnte entscheidend dazu beitragen, den Kreislauf in der Polyester- und Polycotton-/Cellulose-Textilindustrie zu schließen. Der Schwerpunkt liegt auf der Erfindung einer neuen Recyclingmethode, die es ermöglicht, die Rohstoffe in Textilien und Polyesterverpackungen in ständigem Kreislauf zu halten.

Die Investition stellt dem Unternehmen Betriebskapital für mehr als zwei Jahre zur Verfügung, das zur Beschleunigung der F&E-Phase und zur Einleitung des nächsten Schritts – zur Markteinführung der Technologie – verwendet werden soll.

Darüber hinaus werden H&M und Sulzer Chemtech im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft Worn Again mit globalem Lieferketten-Know-how und Produktionsmitteln unterstützen.

Erik Karlsson, Investitionsmanager bei H&M Group's Investitionszweig CO:LAB, sagte: "Nachdem wir seit 2013 mit der Gründerin Cyndi Rhoades und dem beeindruckenden Team zusammengearbeitet haben, freuen wir uns darauf, unsere Reise fortzusetzen und weiter in Worn Again Technologies zu investieren, die in den kommenden Jahren in eine aufregende neue Phase der Kommerzialisierung eintreten. Ihre regenerative Recyclingtechnologie stimmt nicht nur perfekt mit der Vision der H&M-Gruppe überein, vollständig kreislauffähig zu werden, sondern hat auch das Potenzial, der gesamten Branche zugute zu kommen".

Zusätzlich zur Pilotanlage, die im Januar eröffnet wurde, plant Worn Again Technologies die Eröffnung einer Demonstrationsanlage im Jahr 2021.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.