×
Veröffentlicht am
28.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zalando investiert in finnische Infinited Fiber Company

Veröffentlicht am
28.09.2021

Zalando treibt seine Nachhaltigkeitsstrategie nicht nur personell voran: Die Berliner investieren in das finnische Unternehmen Infinited Fiber Company. Das Textiltechnologie-Unternehmen mit Sitz in Espoo entwickelt Ansätze zur Förderung der Kreislaufwirtschaft in der Modeindustrie.

Durch eine neue Technologie wandelt das finnische Textiltechnologie-Unternehmen zellulosebasierte Rohstoffe in die Spezialfaser Infinna um. - Infinited Fiber


Zalandos Investition markiert den Abschluss einer Finanzierungsrunde, über die sich bereits die H&M Gruppe, Adidas und Invest FWD A/S (Investmentarm des Bestseller-Konzerns) an dem finnischen Unternehmen beteiligt haben.

Die Infinited Fiber Company will mit der Finanzierung den Bau einer Flagship-Produktionsanlage in Finnland vorbereiten und reagiert damit auf die stark wachsende Nachfrage von globalen Textil- und Modemarken nach der Textilfaser Infinna.

Durch eine neue Technologie wandelt die Infinited Fiber Company zellulosebasierte Rohstoffe, wie beispielsweise Textilabfälle mit hohem Baumwollanteil, in die Spezialfaser Infinna um. Dabei handelt es sich um eine qualitativ hochwertige, regenerierte Textilfaser mit der natürlichen, weichen Anmutung von Baumwolle.

Infinna ist laut des Hertellers biologisch abbaubar und enthält kein Mikroplastik. Die daraus hergestellten Kleidungsstücke können nach ihrer Nutzung zusammen mit anderen Textilabfällen im gleichen Verfahren erneut recycelt werden. Zalando will dem Textilunternehmen künftig Rohstoffe zur Verfügung stellen und die regenerierte Faser für hauseigene Marken verwenden.

"Wir freuen uns, Zalando als neuen strategischen Investor in unserem Partnerkreis zu begrüßen", sagt Petri Alava, Co-Gründer und CEO von Infinited Fiber Company.

"Für uns unterstreicht das Engagement von Zalando das große Vertrauen, das die Modebranche unserer Innovation entgegenbringt. Zalandos umfangreiches Markenportfolio und die vielen Initiativen zur Kreislaufwirtschaft in der Mode sind eine exzellente Grundlage für die Vertiefung unserer Zusammenarbeit. Außerdem erhalten wir Rohstoffe für unsere Flaggschiff-Produktionsanlage", so Alava.
 
Zalando hat sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie dazu verpflichtet, die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft anzuwenden und die Lebensdauer von mindestens 50 Millionen Modeartikeln zu verlängern. Die Kaufentscheidung für recycelte Mode soll durch eine vielfältige Produktauswahl und eine attraktives Shopping-Erlebnis für Kunden gefördert werden. Zalando will die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zukünftig im ganzen Unternehmen umsetzen. 

"Wir wollen eine nachhaltigere Modeindustrie gestalten und Teil der Lösung sein", sagt David Schneider, Co-CEO von Zalando. "Mit unserer Investition in die Infinited Fiber Company startet die Zusammenarbeit mit einem Pionier der zirkulären Mode- und Textiltechnologie. Derzeit wird nur ein Prozent aller Bekleidungstextilien in die Bekleidungsproduktion zurückgeführt – das wollen wir ändern", so Schneider.

Zalando hat sich bereits zuvor mit Fashion for Good, der Innovationsplattform für nachhaltige Mode, und dem Berliner Start-up Circular.Fashion zusammengetan, um die Kapselkollektion "redeZIGN for Circularity" zu entwerfen und fördert durch die Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation die Kreislaufwirtschaft in der Modebranche.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.