×
Veröffentlicht am
21.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Zalando und Homerr kooperieren beim Retourenprozess in den Niederlanden

Veröffentlicht am
21.07.2021

Zalando und das nachhaltige niederländische Logistiknetzwerk Homerr schließen nach erfolgreichem Pilotprojekt eine Kooperation. Niederländische Kundinnen und Kunden können ihre Lieferungen nun über mehr als 1.500 private Homerr-Abgabestellen zurückschicken.

Nach erfolgreichem Pilotprojekt starten Zalando und Homerr eine Partnerschaft - Zalando


"Unser Ziel ist es, den Retourenprozess so bequem und nachhaltig wie möglich zu gestalten. Unser Geschäftsbetrieb, einschließlich Lieferung und Retouren, ist seit Oktober 2019 bereits klimaneutral", sagt Masood Choudhry, VP Logistics bei Zalando.
 
Homerr ist das größte unabhängige soziale Logistiknetzwerk der Niederlande, das es Privatpersonen ermöglicht, als Abhol- und Abgabestellen für Postsendungen zu fungieren und somit Pakete für die gesamte Nachbarschaft zu sammeln. Die Zusammenarbeit soll dazu beitragen, die CO2-Emissionen von Rücksendungen zu reduzieren.

Der Partnerschaft mit Zalando ging ein erfolgreiches Pilotprojekt mit 500 Abgabestellen voraus. "Das Netzwerk wurde nun auf 1.500 Abgabestellen ausgeweitet und soll dazu beitragen, die Anfahrtswege zu den Abgabestellen für niederländische Kunden sowie den CO2-Ausstoß bei Rücksendungen weiter zu reduzieren", erklärt Zalando.
 
Das Homerr-Netzwerk setzt auf strategisch platzierte Abhol- und Abgabestellen bei Privathaushalten oder kleinen, lokalen Geschäften. Sendungen werden an ausgewählten Adressen gesammelt, wodurch der innerstädtische Verkehr und CO2-Emissionen reduziert werden können.
 
Der neue Service soll den niederländischen Kundinnen und Kunden mehr Komfort bieten, da die Abgabe- und Abholstationen in der Nähe und damit schnell zu erreichen seien, verspricht die Online-Plattform.
 
Die Homerr-Servicepunkte befinden sich typischerweise in der unmittelbaren Nachbarschaft. Etwa 600 der Stationen werden von Privatpersonen betrieben, die Öffnungszeiten von 16 bis 20 Uhr anbieten und eine entsprechende Vergütung von Homerr für ihren Einsatz erhalten.

"Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt mit Zalando freuen wir uns, die Zusammenarbeit auszuweiten. Während der Pandemie haben wir deutlich gesehen, dass immer mehr Kund*innen eine nachhaltigere Entscheidung treffen wollen, weshalb sich die Zahl unserer Abholstationen in den letzten Monaten um gut ein Drittel erhöht hat", sagt Juriaan Matthijssen, Gründer und Geschäftsführer von Homerr.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.