×
Von
AFP
Veröffentlicht am
06.05.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Estée Lauder: Make-up trotzt dem starken Dollar

Von
AFP
Veröffentlicht am
06.05.2015

 
Der amerikanische Beauty-Konzern Estée Lauder konnte die Auswirkungen des starken Dollars im dritten Quartal durch solide Make up-Verkäufe einschränken. Dadurch konnte der Konzern auch das Umsatzziel für das Gesamtjahr nach oben korrigieren.



Im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2014/2015 von Januar bis Ende März übertraf Estée Lauder die Erwartungen. Der Konzern erzielte einen Nettogewinn von 272,1 Millionen Dollar, das sind 28 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode. Dies entspricht einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 71 Cents, wo die Marktbeobachter durchschnittlich von einem Gewinn von 64 Cents ausgegangen waren.
 
Der Quartalsumsatz beläuft sich mit +1 Prozent auf 2,58 Milliarden Dollar, die Erwartungen lagen bei 2,54 Milliarden Dollar.

Die schwachen Ergebnisse bei den Pflegeprodukten wurde mit der Make up-Sparte wettgemacht. Wo der Konzern 1,10 Milliarden Dollar (-3 Prozent) mit Pflegeprodukten erwirtschaftete, erzielte er mit Make up-Artikeln ein Plus von 7 Prozent auf 1,08 Milliarden Dollar. Die Parfumlinien beendeten das Quartal mit einem Rückgang um 3 Prozent auf 263,2 Millionen Dollar.

Geographisch aufgeschlüsselt war vor allem Amerika erfolgreich (+4 Prozent im vergangenen Jahr), wohingegen die Regionen Europa, Nahost und Afrika mit -1 Prozent kaum von der Stelle kamen und im Raum Asien-Pazifik keine Veränderung gemeldet wurde.

Für das gesamte Geschäftsjahr, das bis Ende Juni 2015 dauert, verbesserte der Mutterkonzern von Clinique und La Mer seine Erwartungen von einem Umsatzplus von 2 bis 3 Prozent auf eine Steigerung um 6 bis 7 Prozent bei gleichbleibenden Wechselkursen.

Wie viele multinationale Unternehmen schwindet der Umsatz auch bei Estée Lauder, wenn die im Ausland in Lokalwährungen erzielten Werte in Dollar umgerechnet werden. Im dritten Quartal des Geschäftsjahrs erzielte der Konzern über die Hälfte des Einkommens außerhalb des Heimmarkts. Estée Lauder will sich auf die Nachfrage in China, in England und Australien stützen, um diese Auswirkungen einzudämmen.
 

Copyright © 2022 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.