×
Veröffentlicht am
10.02.2009
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Estée Lauder wird innerhalb von zwei Jahren 2000 Stellen abbauen

Veröffentlicht am
10.02.2009

Die Ergebnisse des zweiten Trimesters von Estée Lauder verzeichnen einen Absturz von 30%. Folglich hat sich der amerikanische Kosmetikkonzern für den Abbau von 2.000 Arbeitsstellen entschieden. So erhofft er sich, konkurrenzfähig zu bleiben.


Estée Lauder "Fuchsia Now"

Mit einer Nettoeinnahme von 158 Millionen Dollar im zweiten Trimester, verglichen zu 224,4 Millionen im vergangenen Jahr, stellt sich Estée Lauder auf ein schwieriges Jahr ein. Vor allen Dingen der Vertrieb von Parfums und Make-ups ist jeweils um 20,3% bzw. 12% gesunken.

Die EMEA- Zone (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) verzeichnet mit einem Absatz von 762,3 Millionen Dollar den stärksten Rückgang von 18,3%. Die USA verzeichnen mit einem Absatz von 903,8 Millionen Dollar einen Rückgang von 12,1%. Derartige Zahlen beunruhigen selbstverständlich die Investoren.

Um letztere zu beruhigen, stellen die Manager des Konzerns am 5. Februar einen 4-jährigen Expansions-Plan mit dem Ziel, den Anteil außeramerikanischen Absatz auf 60% zu erhöhen, vor. Estée Lauder zählt für sein zukünftiges Wachstums in erster Linie auf Asien, Europa und den Mittleren Osten. Zudem gibt der Konzern bekannt, Einsparungen von 450 bis 550 Millionen Dollar mittels der Restrukturierung des Unternehmens im Bereich Belieferung vorzusehen. Diese wird rund 2.000 Mitarbeitern den Arbeitsplatz kosten.

„Der Abbau von Arbeitsstellen ist zur erfolgreichen Restrukturierung des Unternehmens notwendig. Zudem müssen wir die Kosten so niedrig wie möglich halten“, erklärt Herr Lauder. „Was die betroffenen Arbeitnehmer anbelangt, so werden wir unsere Entscheidungen mit Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Einfühlsvermögen treffen“.


Stephanie Bender (Quelle : Matthieu Guinebault)

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.