×
Von
DPA
Veröffentlicht am
07.02.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Hugo Boss: Wachstum lässt nach

Von
DPA
Veröffentlicht am
07.02.2014

Beim Modekonzern Hugo Boss haben sich die Geschäfte 2013 so schwach entwickelt wie seit Jahren nicht. Zwar habe der Umsatz im vierten Quartal noch einmal spürbar angezogen. Im gesamten Geschäftsjahr 2013 stiegen die Erlöse nach vorläufigen Zahlen aber nur um vier Prozent auf 2,43 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in Metzingen mit. In den vergangenen Jahren war Hugo Boss vor allem durch den massiven Ausbau seines konzerneigenen Einzelhandels immer deutlich zweistellig gewachsen. Für das laufende Jahr stellt Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs einen Umsatzanstieg über dem Wert des Vorjahres in Aussicht. Auf jeden Fall wolle Hugo Boss stärker wachsen als die Branche, sagte er.



Beim um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wies Hugo Boss für 2013 einen Gewinn von 565 Millionen Euro aus, sieben Prozent mehr als im Jahr zuvor. Weitere Angaben zum Ergebnis will der im MDax notierte Konzern am 13. März vorlegen.

Im November hatte Hugo Boss bereits seine mittelfristigen Gewinnziele verschoben und damit Anleger verschreckt. Vor allem der starke Euro und das schwache Großhandelsgeschäft hatten dem knapp 12 000 Mitarbeiter großen Unternehmen zuletzt Probleme bereitet.

Copyright © 2022 Dpa GmbH