×
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.04.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Levi's startet mit zweistelligem Umsatzplus ins Jahr 2018

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.04.2018

Der US-amerikanische Denim-Riese Levi Strauss & Co. meldete am Dienstag einen fulminanten Start ins Jahr 2018 mit einem Umsatzplus von 22 % weltweit, getragen vom Wachstum der Marke Levi's in allen Regionen und Kanälen.

Levi's


"Die Dynamik und die Wachstumstrends, die wir in der letzten Hälfte des vergangenen Jahres gesehen haben, haben sich im ersten Quartal nicht nur fortgesetzt, sondern beschleunigt", sagte Chip Bergh, President und Chief Executive Officer, Levi Strauss & Co, in einer Pressemitteilung.

Der Denim-Anbieter gab bekannt, dass die Nettoeinnahmen im ersten Quartal um 22 % auf 1,34 Milliarden US-Dollar auf berichteter Basis gestiegen seien und um 16 % ohne Berücksichtigung von günstigen Währungsumrechnungseffekten in Höhe von 55 Millionen US-Dollar.

Nach Absatzsegmenten wuchsen die Direktumsätze von Levi um 24 % durch Leistung und Ausbau des Einzelhandelsnetzes sowie durch E-Commerce-Wachstum.

Zum Ende des ersten Quartals 2018 verfügte das Unternehmen nach eigenen Angaben über 56 Filialen mehr als im Vorjahr.

Im Quartal zum 25. Februar stieg der Umsatz im Großhandel um 21 %, was vor allem auf höhere Umsätze in Europa und Amerika zurückzuführen sei.

Aufgrund der hohen Investitionen und Änderungen der Steuergesetzgebung, die zu einer Belastung von 136 Millionen US-Dollar führten und das Ergebnis von Levi's belasteten, verzeichnete das Unternehmen Nettoverluste für das Quartal von 19 Millionen US-Dollar, nach einem Gewinn von 60,1 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Ohne die nicht zahlungswirksame Belastung verdoppelte sich der Gewinn des Unternehmens nahezu auf 117 Millionen US-Dollar.

In Nord- und Südamerika stieg der Nettoumsatz um 13 % aufgrund des Wachstums der Großhandels- und Direktvertriebskanäle in allen Märkten, einschließlich einer besonders starken Feriensaison in den USA.

In Europa stieg der Umsatz um 30 %, was auf "Wachstum in allen Märkten, Kanälen und Produktkategorien" zurückzuführen sei.

In Asien wuchs der Umsatz um 5 %, wiederum getrieben vom Direktvertrieb an den Endverbraucher.

"Unsere Ergebnisse zeigen deutlich, dass unsere Strategien funktionieren und dass sich die zusätzlichen Investitionen, die wir in Marketing, Direktvertrieb und unser stärker diversifiziertes Portfolio tätigen, auszahlen", so Bergh abschließend.
 
Das in San Francisco ansässige Unternehmen hob außerdem die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2018 auf 6 bis 8 % währungsbereinigt an.

Levi's Strauss Inc. betreibt die Marken Levi's, Dockers und Denizen in 2.900 Einzelhandelsgeschäften und Shop-in-Shops weltweit. Die US-Firma meldete 2017 einen Nettoumsatz von 4,9 Milliarden Dollar.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.