×
Veröffentlicht am
29.04.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Levi Strauss ernennt neuen Chef für die Asien-Pazifik-Region

Veröffentlicht am
29.04.2013

Die Aufgabe der Marke Denizen in Asien markiert nicht das Ende der Ambitionen von Levi Strauss in Asien. Der amerikanische Konzern (Marken Levi’s und Dockers) hat einen neuen Executive Vice President und President of Commercial Operations für den Asien-Pazifik-Raum ernannt. Roy Bagattini übernimmt die Geschäfte von Andrew Martin, Vice President Finance in der Region, der diese geführt hatte seit Aaron Beng-Keong Boey das Unternehmen im vergangenen Oktober verlassen hatte.

Roy Bagattini soll das Asien-Pazifik-Geschäft von Levi Strauss neu aufstellen. Foto : Carlsberg.

Um das Ruder in der Region herumzureißen, in der der Umsatz im ersten Quartal um 11% gesunken ist, hat der Konzern ihren neuen Führungsmanager aus einem ganz anderen Bereich gewinnen können. Roy Bagattini, der seine Arbeit im Juni aufnehmen wird, war die vergangenen vier Jahre bei Carlsberg als Senior Vice President für Asien und Afrika verantwortlich.

“Roy hat die Geschäfte eines der größten Getränkeunternehmen der Welt geführt und verfügt so über weitreichende Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung von Wachstumsstrategien in hoch kompetitiven Zusammenhängen“, erklärt Chip Bergh, CEO des Konzerns, an den Bagattini berichten wird. Roy Bagattini wird obendrein Executive Vice President und in dieser Funktion die globale Strategie des Konzerns mitgestalten.

Bevor Bagattini zu Carlsberg kam, war er Generaldirektor der Brauerei Sabmiller (Coors, Crown, Grolsch, Foster’s…) für Osteuropa. Ein Konzern, für den er in verschiedenen verantwortlichen Positionen in den USA, in Südafrika ebenso wie in Indien, China und Italien gearbeitet hatte.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.