×
Veröffentlicht am
18.03.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Renzo Rosso strukturiert seinen Konzern OTB weiter um

Veröffentlicht am
18.03.2013

Renzo Rossos Holding Only the Brave wird neu strukturiert. Dem Unternehmen gehören die Marken Diesel, Maison Martin Margiela, Viktor&Rolf, Marni sowie die Tochtergesellschaft Staff International, die für die Produktion und den Vertrieb zahlreicher Lizenzmarken zuständig ist, darunter DSquared2, Just Cavalli, Vivienne Westwood Red Label und Menswear sowie Marc Jacobs Menswear. Schon während der Übernahme der Mehrheit am italienischen Modehaus Marni im Dezember 2012 hat der Gründer des renommierten Jeans-Labels sein Ziel bekanntgegeben: Er möchte die Holding „zu einem modernen Modekonzern ausbauen, der sich von anderen großen Luxuskonzernen abhebt und in verschiedenen Sektoren tätig wird.“

Der Umbau ist bereits in vollem Gange. Als erste Maßnahme wurde das Unternehmen Only The Brave in OTB umbenannt und in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. „Der Name Only the Brave war zu stark mit Diesel verbunden, OTB hingegen ist neutraler. Damit möchten wir das Image der Gruppe kohärenter gestalten und an das zukünftige Unternehmensprofil anpassen.“ so die Firma. Des Weiteren hat die Aktionärsversammlung eine Kapitalerhöhung von 10 auf 25 Millionen Euro durchgeführt, um dem Unternehmen mehr Mittel für das operative Geschäft zur Verfügung zu stellen.

Renzo Rosso mit seinem Sohn Stefano.

Wie aus dem venezianischen Unternehmenssitz bekannt wird, ist ein Börsengang im Moment nicht geplant. In diesem Zusammenhang hat die Familie Rosso ihren Einfluss in der Unternehmensleitung ausgebaut. Zurzeit hält Renzo Rosso 90 % der Anteile an der OTB und ist der Vorsitzende der Holding. Seine beiden Söhne Andrea und Stefano sind mit jeweils 5 % beteiligt (davon 4,5 % Nießbrauch für Renzo). Stefano Rosso (33 Jahre alt) wurde als Co-CEO von OTB an die Seite von Marina Tosin geholt, die das Unternehmen seit einigen Jahren leitet. Tosin wird auch weiterhin die Verantwortung für die strategische Planung und das Controlling sowie für die Bereiche Finanzen, Verwaltung, Recht und Firmenkommunikation tragen. Stefano Rosso erhält die Verantwortung für Personal und internen Audit. Mit anderen Worten: Er wird die neue Gruppenstruktur definieren und umsetzen.

Stefano Rosso hat das Fashion Institute of Technology in New York besucht und anschließend für die amerikanische Streetwear-Marke Zoo York von Marc Ecko gearbeitet. Bei seiner Rückkehr nach Italien ist er ins Familienunternehmen eingestiegen und hat die Abteilungen von Diesel durchlaufen, angefangen bei der Produktion über das Marketing und andere Bereiche bis hin zum Vertrieb. Im Anschluss daran wurde er Brand Manager der Denim-Linie und hat alle Co-Branding-Marken des Labels betreut. Im Juli 2011 wurde er bei OTB zum „Director of coporate development“ ernannt und hat in dieser Funktion seinen Vater bei strategischen Entscheidungen unterstützt.

Renzo Rossos ältester Sohn Andrea arbeitet ebenfalls im Familienunternehmen, konzentriert sich aber stärker auf das Design. Andrea Rosso ist der Gründer der Marke 55Dsl. Vor einem Jahr hat er die Kreativleitung aller Lizenzmarken von Diesel übernommen (Parfüm, Dekoration, Uhren etc.).

In 2012 soll OTB einen Umsatz von etwas weniger als 1,5 Milliarden Euro erzielt haben, 14 % davon in Italien. Das entspräche einer Umsatzsteigerung von 10 % im Vergleich zum Vorjahr.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.