×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.04.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Saint Laurent plant Fashionshow in New York am 6. Juni

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.04.2018

Von der Seine in die Stadt, die niemals schläft: Im Rahmen der neuen amerikanischen Schauensaison plant das Modehaus Saint Laurent eine Fashionshow in New York City am 6. Juni.


Saint Laurent


Anthony Vaccarello kann stolz auf zwei triumphale Schauen in Paris zurückblicken, bei denen die Zuschauer auf einer riesigen Bühne am Ufer der Seine in unmittelbarer Nähe des Pariser Wahrzeichens, dem Eiffelturm, Platz nehmen konnten. Die kommende Show soll nun in New York stattfinden.

Es handelt sich um die erste größere Show des berühmten Luxushauses in New York, seit der Gründer Yves Saint Laurent höchstpersönlich im September 1994 am Fuße der Freiheitsstatue eine fabelhafte Launch Party für den Duft Champagne organisierte. Vaccarellos Vorgänger Hedi Slimane führte während seiner Zeit als Kreativdirektor der Marke eine Runway-Show in seinem Wohnort Los Angeles durch.

Das Modehaus lehnte jegliche Stellungnahme ab, doch gut informierte Quellen bestätigen, dass Vaccarello seine nächste Runway-Show im Juni in New York organisiert. Die Schau sei Teil der neu geschaffenen NYFW-Saison, die im Schauenkalender des amerikanischen Mode-Dachverbands Council of Fashion Designers of America (CFDA) aufgeführt ist. Der offiziellen Website des CFDA ist zu entnehmen, dass die kommende NYFW vom 2. bis 6. Juni stattfindet, doch ist noch nicht einmal ein provisorisches Programm aufgeführt. Sowieso scheint beim Verband eine interne Verwirrung zu den offiziellen Daten zu herrschen, da die "New York Fashion Week: Men's" gemäß Anmeldeseite der CFDA vom 9. bis 12. Juli stattfindet, unter der Rubrik "Wichtige Daten" aber steht, dass sie vom 8. bis 10. Juni über die Bühne geht.

Sicher steht, dass zu diesem Zeitpunkt zahlreiche Modeexperten nach New York City reisen dürften, um am 4. Juni der Verleihung der CFDA-Awards, dem modischen Gegenstück zur Oscar-Preisverleihung, im Brooklyn Museum beiwohnen zu können.

Seit seiner Ankunft bei Saint Laurent im April 2016 zeigte Anthony Vaccarello die Herrenkollektion immer gemeinsam mit der Womenswear, so dürfte es sich bei der Schau in New York mit großer Wahrscheinlichkeit auch um eine Co-ed-Veranstaltung handeln. Die Mitarbeitenden von Saint Laurent lehnten zwar jeglichen Kommentar ab, doch Branchenkennern zufolge findet die Show am 6. Juni in New York statt. Das Haus sei jedoch noch am "Brainstorming", um das genaue Format und den Veranstaltungsort festzulegen.

Es handle sich überdies nicht um eine See-Now-Buy-Now-Kollektion, sondern um eine Pre-Collection, die im frühen Herbst in die Läden kommen soll.

Die neue Saison in den USA entstammt einer Idee des CFDA-Chefs Steven Kolb. Sie keimte nach der Alexander Wangs Entscheidung, nicht länger an den traditionellen FW im Februar und September zu defilieren, sondern seine Kollektionen vielmehr im Juni und im Januar zu zeigen. Ziel ist es, sich stärker auf die Pre-Collection-Planung auszurichten.

Langfristig plant der CFDA die Schaffung einer spezifischen Saison für Pre-Collections, um jüngeren Modehäusern besser zu entsprechend. Diese funktionieren vermehrt mit regelmäßigen "Merchandise Drops" statt mit den etablierten Saisons Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.