×
Veröffentlicht am
27.05.2011
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tommy Hilfiger verteidigt seinen Preppy-Look

Veröffentlicht am
27.05.2011

Ende April wurde das „Preppy House“ bereits vor dem Centre Pompidou aufgestellt. Der einem Cottage ähnelnde Store präsentiert die Hilfiger Prep World-Linie und spiegelt den Lifestyle der Marke wieder. Nun hat Tommy Hilfiger den Studenten der IFM die Kollektion samt seiner Markenidentität vorgestellt, zusammen mit Lisa Birnbach, Autorin des Buches „The Official Preppy Handbook“.

Tommy Hilfiger
Tommy Hilfiger mit den Studenten und dem Generaldirektor der IFM, Dominique Jacomet.


Ein Teil der Managementstudenten hat Tommy Hilfiger Ehre erwiesen indem man sich in dem neuen Stil gekleidet hat. Ihrer Meinung nach überschreite dieser Trend die Grenzen der Mode. Bei dieser Gelegenheit hat Tommy Hilfiger verkündet, dass er beabsichtige bald auch Einrichtungsgegenstände zu entwerfen, womit er sein schon breites Angebot (Homme, Femme, Kind, Haushaltstextilien, Parfüm, etc.) erweitern würde.

Tommy Hilfiger setzt auf den Preppy-Stil, welcher eine Mischung aus schicker Sportswear, Segelschuhen, Seersucker aber auch dem Stil seiner Konkurrenten Ralph Lauren und Lacoste ist. Aber Tommy betont, dass er nicht nur allein auf den Stil beharrt: „ Der Preppy-Look hat immer existiert und wird es auch weiterhin tun. Wir müssen einfach den bereits existierenden Look neu und modisch gestalten und uns von anderen Stilen beeinflussen lassen, wie zum Beispiel Rock oder Bohème“, berichtet er.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.