×
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.12.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Vetements kehrt 2018 auf Pariser Laufstege zurück

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.12.2017

Erneuter Richtungswechsel bei Vetements. Die hochwertige Streetwear-Marke von Demna Gvasalia wird im kommenden Jahr im Januar erstmals an der Menswear-Modewoche in Paris teilnehmen, wie der vom französischen Branchenverband "Chambre syndicale de la mode masculine" veröffentlichten Liste der an der kommenden Veranstaltung teilnehmenden Modehäuser zu entnehmen ist.


Die letzte Show von Vetements an der Couture-Woche für die Herbst-/Wintersaison 2016 - © PixelFormula

 
Der Designer, der die Gepflogenheiten der Modebranche gerne immer wieder aufs Neue herausfordert, entpuppte sich im Verlaufe der Saisons auch als geschickter PR-Mann. Schon wieder ist es ihm gelungen, mit seiner Entscheidung in aller Munde zu sein. Nach dem Rückzug aus der Modewoche der Womenswear und dann während zweier Saisons der Haute-Couture-Woche in Paris, begnügte sich Demna Gvasalia im vergangenen Jahr mit einer einfachen Präsentation seiner Kollektion. Diese fand im Juni im Rahmen der Menswear-Modewoche an einer Sonderveranstaltung mit Fotoausstellung statt.
 
"Modeschauen sind kein wirklich zweckmäßiges Tool mehr. Wir haben Schauen in Sexclubs, in Restaurants und in Kirchen gemacht. Der Kalender wurde vorverschoben, die Herren- und Damenkollektionen zusammengelegt. Alles wurde repetitiv und verlor seinen Reiz. Wenn wir den Bedarf danach haben, werden wir wieder etwas auf die Beine stellen. Dann mit Überraschungseffekt", so Gvasalia in der vergangenen Saison.

Nun scheint diese Präsentationsform in den Augen des Designers wieder an Interesse gewonnen zu haben. So wird erwartet, dass Vetements am 19. Januar 2018 die Womens- und Menswear in Paris zeigen wird. Interessant für Demna Gvasalia, da das Modehaus Balenciaga, dessen kreative Leitung er ebenfalls innehat, soeben wissen ließ, dass es im Januar nicht an der Modewoche teilnehmen wird. Die Kering-Tochter zieht es vor, für die Womenswear-Shows im März eine gemischte Schau zu organisieren.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.